December

Die ersten Wochen im Dezember sind häufig recht kalt und schneereich. Jetzt könnte man überall Ski laufen, aber die Skisaison beginnt meist erst am zweiten Dezemberwochenende. Ich gehe häufig im Schnee wandern. Es ist romantisch im tiefen Schnee den Allmiwald zu durchstapfen und den Schiltgrat zu erklimmen. Da die Skilifte nicht in Betrieb sind, ist man mutterseelen allein. Über der frisch verschneiten, unberührten Landschaft liegt etwas Zauberhaftes. Gegen Mitte des Monats kommt häufig das typische "Weihnachtstauwetter". Die Temperaturen steigen deutlich über Null und lassen den Schnee wie im März schmelzen. Die Nervosität steigt kurz vor Weihnachten ins Unermessliche, wenn nicht genügend Schnee liegt. Da das Schilthorn auf 3000 m liegt, kann man aber dort eigentlich immer Ski laufen. Die Wetterfrösche können praktisch jeden Tag den gleichen Wetterbericht durchgeben: "Unten grau, oben blau." Das heisst, dass im schweizerischen Mittelland Nebel liegt und bei uns in Gimmelwald strahlend schönes Wetter herrscht. Die Frauen sind mit den Adventsfenstern beschäftigt.

Bis am 24. Dezember wird jeden Abend in einem anderen Haus ein mit Weihnachtsmotiven verziertes Fenster erleuchtet. Auf einem Abendrundgang durchs Dorf, kann man sich in einer halben Stunde von diesem Brauch auf Weihnachten einstimmen lassen. In der Weihnachtswoche füllen sich die Ferienwohnungen und Hotels. Da die Ferienwohnungen über die Weihnachtszeit langfristig gebucht werden, ist es jetzt beinahe unmöglich, noch eine freie Ferienwohnung oder ein Hotelzimmer zu finden. In der Altjahrswoche wird es häufig kühler und der lang ersehnte Schnee fällt in Massen. Wo vorher Schneekanonen der Natur auf die Sprünge helfen, bringt Frau Holle den Schneemangel über Nacht zum Verschwinden.
Die Biobauern im Dorf halten jeweils in Mürren einen Weihnachtsmarkt mit ihren Produkten ab. Sie bringen eine grosse Palette von Bioprodukten von Gimmelwald auf den Markt. In den letzten Jahren hat die Direktvermarktung einen riesigen Aufschwung erlebt. An vielen Bauernhäusern hängen Plakate, die auf den Verkauf von Produkten hinweisen.